Sportgemeinschaft Kaarst 1912 | 1935 e.V.

Willkommen auf unseren Internetseiten

Unser Verein wurde 1912 gegründet und ist mit 5.500 Sporttreibenden einer der größten Sportvereine in der Region. Unser Sportangebot richtet sich an Sportbegeisterte aller Altersklassen. Ob jung oder alt, wir bringen Menschen in Bewegung!

Neues aus den Abteilungen und der Geschäftsstelle

Unser Verein | 26.02.2021

Wir positionieren uns mit den Vereinen aus Bayern!

Unser Verein | 25.02.2021

Ab sofort: Online Coaching

Zur Weiterleitung klicke einfach auf das Bild.

Unser Verein | 22.02.2021

Sportvereine in ihrer Existenz bedroht?

Wir sehen die Notwendigkeit ein, sich vor lebensbedrohenden Viren zu schützen. Wenn dies bedeuten muss den Sportbetrieb zeitweise zu unterbrechen, dann kann das sinnstiftend bewertet werden. Hinterher werden wir schlauer sein. Was jedoch jetzt bereits sicher ist, dass größere Breitensportvereine in existenzielle Schieflagen kommen. Wir stellen fest, dass dem Breitensport im Gegensatz zum Profisport nicht die finanzielle Hilfestellung gewährt wird, die er dringend benötigt. Es ist 5 vor 12!


So verschieden die unzähligen Sportarten sind, so unterschiedlich ist die Vereinslandschaft. Die Corona-Krise und die damit verbundenen Einschränkungen für den Sportbetrieb betreffen zwar alle Sportler und Vereine, jedoch in höchst unterschiedlichem Ausmaß. Großsportvereine, wie auch die SG Kaarst, mit eigenen Sportanlagen, angestellten Mitarbeitern und tausenden Mitgliedern haben mit größeren wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen, als der Ein-Spartensportverein mit nur ehrenamtlichen Mitarbeitern und ohne eigenen Immobilienanhang. Bislang können Großsportvereine nur bedingt von staatlichen Hilfen profitieren. Fehlende Beitragseinnahmen aufgrund von Kündigungen und fehlenden Neueintritten werden staatlich nicht subventioniert.

Das Mittel der Kurzarbeit senkt zwar die Personalkosten, ist jedoch in seiner Wirksamkeit beschränkt, da zur Krisenbewältigung teilweise mehr Arbeit anfällt, als durch das Brachliegen des Sportbetriebes wegfällt. Krise ist halt rund um die Uhr, kennt keine Pause und muss größtenteils zeitnah bewältigt werden.

Die Öffnung der Sport- und Freizeitstätten ist im Sommer 2020 in vielen kleinen Schritten erfolgt. Zwischen Mai und September gab es in NRW verschiedene sehr kurzfristige erlassene organisatorische Rahmenbedingungen, was Anzahl der Trainingsteilnehmer, Trainingsfläche und Trainingsdauer betrifft. 5er-, 10er-, 20er-Gruppen, mit und ohne Mindestabstand, mit und ohne Kontakt, als Einzel- oder Mannschaftssportler. Unzählige Hygienekonzepte für jede Sportart, teilweise auch für jedes Bewegungsangebot und weil es nicht arbeitsintensiv genug war, mussten im 14-tägigen Rhythmus viele organisatorischen Maßnahmen kurzfristig angepasst werden. Wer den Durchblick behalten wollte, musste unzählige Sonntagabendstunden opfern und mal ehrlich, wer blickt heute wirklich noch durch.

Wir sind zwar erfahrener und durch investive Maßnahmen besser auf die Lockerungen nach dem 2. Lockdown vorbereitet, gleichwohl wird eine Menge lohnintensive Logistik notwendig sein, um den Sportbetrieb wieder attraktiv zu gestalten. Erschwert wird das Ganze, weil Mitgliedergewinnung aufwendiger und kostenintensiver ist, als Mitgliedererhaltung.

Überflüssig zu erwähnen, welchen unverzichtbaren Beitrag die Sportvereine für Kinder, Jugendliche und Senioren über den Sport hinaus leisten. Der Treue-Akku unserer Mitglieder ist fast aufgebraucht und wir können die massiv zunehmenden Austritte verständlicherweise nachvollziehen, auch wenn sie wehtun. Beiträge sind die Haupteinnahmequelle gemeinnütziger Sportvereine. Das Mehr an Kündigungen (+700) in Verbindung mit fehlenden Neueintritten (+-Null) führt zu Einnahmenverluste im 6-stelligen Bereich, insbesondere Vereine mit eigenen Sportstätten und angestelltem Personal geraten so in immense Schwierigkeiten. Selbst Mitglieder, die ihrem Verein bisher weiterhin die Treue halten und ihre Beiträge zahlen, werden ihre Bereitschaft nicht endlos aufrechterhalten, sofern kein Ende der Nutzungseinschränkungen in Sicht ist. Hier braucht der Breitensport verbindliche Zusagen, die die Politik nicht geben will.

Wir können ein Virus nicht kontrollieren und schon gar nicht die Brüder und Schwestern der gleichartigen Familie. Je eher wir lernen mit lebensbedrohenden Krankheiten zu leben und uns vor ihnen zu schützen, umso eher wird das dringend benötigte gesellschaftliche Miteinander wieder möglich.

Wie im Vorfeld schon erwähnt sind uns aufgrund der stark vereinsrechtlichen Rahmenbedingungen die Hände gebunden, wenn es um monetäre Vorteilsgaben an Mitglieder geht. Vereine setzen ihre Gemeinnützigkeit riskant und leichtsinnig aufs Spiel, wenn sie komplett auf Beiträge verzichten oder sogar direkt zurückerstatten.

Die Breitensportvereine benötigen bis spätestens Ende des Jahres Hilfsprogramme, die adäquat auf die heterogenen Problemfelder der Vereine abgestellt sind. Die nächste und damit 3. Austrittswelle wird zum 30.06.2021 erwartet, wenn das Sportangebot nicht zeitnah und planbar wieder angeboten werden kann. Daher bitten wir nicht mehr um Hilfe, sondern fordern die planungssichere Öffnung oder angemessene wirtschaftliche Unterstützung.

Der Mitgliederschwund in NRW und bundesweit bewegt sich derzeit in einen hohen fünfstelligen Bereich. Viele „Ehemalige Mitglieder“ werden voraussichtlich wieder kommen, dennoch sind die Mitgliederdefizite bis Ende dieses Jahres und darüber hinaus nicht mehr aufzuholen. Folglich steht die weitere Existenz  der Institution „Verein“, die unsere Vorväter vor mehr als 100 Jahren ins Leben gerufen und im Gesetz verankert haben, auf dem existenziellen Prüfstand.

Beitragsanpassungen im Sinne einer Erhöhung, um wirtschaftlichen Defiziten entgegenzuwirken, wäre das absolut falsche Zeichen und würde wahrscheinlich die Mitgliedersituation eher noch verschlechtern.

Bis zum nächsten Wiedersehen!

Vorstand

Unser Verein | 18.02.2021

Die SG Kaarst live bei "Hier und heute" im WDR-Fernsehen.

Zur Weiterleitung einfach auf das Bild klicken.

Unser Verein | 01.02.2021

Ab Montag, 01.02.2021 Zoom online Kurse

Alle Infos unter Fitness-Studio. Klicke einfach auf das Bild.

Unser Verein | 21.01.2021

Email statt Postversand